Quelle ONZ:

Der Weltcup-Slalom in Val d'Isère geriet zur Schweizer Party. Besonderen Grund zur Freude hatte ein Beckenrieder: Markus Vogel klassierte sich trotz der hohen Startnummer 42 am Ende auf dem stolzen 13. Platz.


Weitere Infos [ hier ]