An der traditionellen ZSSV-Schneesport-Gala wurde gestern Abend die diesjährige Saison gebührend verabschiedet. Über 300 Gäste aus Sport, Wirtschaft und Politik waren Teil der Feier im Mythenforum in Schwyz. Kult-Stimme Bernhard Schär moderierte den Abend, während die Grenzlandstürmer für musikalische Unterhaltung sorgten und das Kabarettisten-Duo Kurt & Daisy das Publikum auf eine komische Reise ins „Schattegibeleggtäli“ entführte. Ein wahrer Gaumenschmaus war wiederum das mehrgängige Menü und alle Anwesenden fieberten der Wahl der Zentralschweizer Schneesportler des Jahres entgegen. Gekürt wurden Michelle Gisin und Marco Odermatt.


Heuer versammelte sich bereits zum neunten Mal die ZSSV-Familie zum alljährlichen, vergnügten Gala-Abend und liess die Highlights der Saison Revue passieren. Die Erfolge der Zentralschweizer Athleten und Athletinnen wurden geehrt und ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm amüsierte die Gäste, darunter renommierte Namen wie Skilegende Franz Heinzer und Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann.

Ab ins Schattegibeleggtäli!

Kurt & Daisy luden alle zu einer abenteuerlichen Reise mit der „Fly Emmital“ ins Schächengibeleggtäli-Resort. Die Mischung aus Cover-Songs und Komik-Einlagen sorgte beim Publikum dabei für grosses Gelächter. Das Ehepaar Deubelbeiss tritt seit Jahren mit diversen Showprogrammen auf und punktet besonders mit ihrem interaktiven Umgang mit dem Publikum. Die Partyband Grenzlandstürmer unterhielt Gross und Klein mit ihrem beschwingten, urchigen Sound und heizte den Tanzlustigen mächtig ein.

 

Goldkinder der Saison: Gisin und Odermatt

Auf eine überaus erfolgreiche Saison kann der Zentralschweizer Schneesport Verband zurückblicken. Die Athleten und Athletinnen haben Topleistungen gezeigt und viele Triumphe gefeiert. Dementsprechend erwartungsvoll verfolgten die Gäste die Wahl der Zentralschweizer Schneesportler. Alle Nominierten kamen in kurzen Videobeiträgen zu Wort, zusammen mit ihren jeweiligen persönlichen Saisonhighlights.

Dieses Jahr errang Michelle Gisin erneut den Titel der Zentralschweizer Schneesportlerin des Jahres. Besonders durch ihre grossartige Leistung in Südkorea, wo sie Gold gewonnen hatte, stellte sie ihr Können unter Beweis. Zwar konnte Michelle Gisin den Preis nicht persönlich entgegennehmen, in einer kurzen Videobotschaft bedankte sie sich dafür herzlich für diese Ehre.

Bei den Herren machte Marco Odermatt das Rennen. An den Junior-Weltmeisterschaften in Davos holte der 20-Jährige gleich fünf Goldmedaillen und brach damit ganze Rekorde. Strahlend nahm er den kristallenen Pokal gestern Abend entgegen und bedankte sich: „Es ist eine grosse Ehre für mich und bedeutet mir enorm viel.“ Zentralschweizer Schneesportler des Jahres zu werden – eine tolle Art, eine grandiose Saison zu beenden.

 

Die Leistungen der kleinen und grossen AthletInnen wurden geehrt: hier Langlauf-Concordia-Cup

 

Grosser Abräumer des Abends: Marco Odermatt wurde Zentralschweizer Schneesportler des Jahres

Kabarettisten-Duo Kurt&Daisy

 

Moderator Bernhard Schär

Siegerinterview mit Marco Odermatt