Unsere Alpin Junioren und Juniorinnen trainierten für fünf Tage im österreichischen Kaunertal. 


Nach längerem suchen nach einem geieignetem Gletscher Skigebiet und abwägen wie die Verhältnisse sind, haben die Trainer Michael Allemann und Thomas Sumi sich entschieden für fünf Trainingstage auf den Kaunertaler Gletscher zu trainieren.
Vor Ort longierten die Truppe im Hotel Feichtnerhof beim ehemaligen ZSSV Trainer Heiri Infanger. 
Die Trainingsverhältnisse waren auf den ersten Blick etwas unberechenbar, doch die Athleten/innen erkannten, dass es mit geschäftgen Kanten um einiges besser ging, als erwartet.
Mit rund 890 Riesenslalom Toren in drei Tagen wechselten die Fahrer/innen in die Slalomstangen. In den Slalomtoren hatte unsere Gruppe das Glück, parallel zu ihrem Lauf die Stöckli Fahrerin Ilka Stuhec bei ihrem Training beobachten zu können.